Do 27.7.2017
21:00
FILM

BADY MINCK • I HAVE NO LINES ON MY BODY

Kosmische KartografInnen vermessen fremde Galaxien und stoßen auf den Planeten Erde. MAPPAMUNDI erzählt mit bestechendem Bild- und Sprachwitz in einer beschleunigten Stop-Motion-Zeitreise 950 Millionen Jahre Weltgeschichte. Die Beatboxer Ivory Parker und Chakrabreaker haben die fantastische Collage aus futuristischen Weltraumanimationen, historischen Weltkarten, Sprachen und Religionen unterschiedlicher Epochen und Kulturkreise vertont. Gleichzeitig stellt Bady Mincks zweiter Langfilm eine fast wissenschaftliche Genauigkeit unter Beweis. Mit den Wahrnehmungsebenen von Hören und Sehen und der Visualisierung von Musik spielt das zweite Kapitel der Werkschau, in der unter anderem DER MENSCH MIT DEN MODERNEN NERVEN – eine Hochgeschwindigkeitsfahrt durch das Rückenmark von Adolf Loos – zu sehen ist.

ATTWENGERS LUFT • Bady Minck • AT 1995 • 3′
DAS SEIN UND DAS NICHTS • Bady Minck • AT/LU 2007 • 10′
SCHEIN SEIN • Bady Minck • AT/LU/NL 2008 • 8′
DER MENSCH MIT DEN MODERNEN NERVEN • Bady Minck & Stefan Stratil • AT 1988 • 8′
MAPPAMUNDI • Bady Minck • AT/LU 2017 • 45′

Filmlänge 76 min Filmgespräch Bady Minck Moderation Renata Schmidtkunz