Fr 14.8.2015
17:00
WORKSHOP

DURCH DIE LUPE • LOWTECH-POETRY MIT ORHAN KIPCAK

In diesem Instant-Animationsfilm-Workshop wird der Schönheit von technisch unperfektem Bildmaterial gefrönt. Unter der sogenannten Videolupe – ein Gerät, das bei Vorträgen zur Produktion von Faksimiles eingesetzt wird – können zwei und -dreidimensionale Gegenstände, bearbeitete und unbearbeitete Fotografien, ausgeschnittene Kartonstücke, Zeichnungen, ja sogar Flüssigkeiten plaziert und bewegt werden. So entstehen einfache Animationsfilme, die in Echtzeit animiert und aufgezeichnet werden. Wer zeigen möchte, was im Workshop entstanden ist, der/dem gehört am nächsten Abend die Leinwand von dotdotdot: MICROSTORIES • MOTION GRAPHICS UND VIDEOPOESIE.

WORKSHOPLEITUNG
ORHAN KIPCAK (*1957, AT), Multimedia-Autor, Medien-Designer, lehrt unter anderem an der FH Joanneum und der Schule für Dichtung

WORKSHOP SPACE
Treffpunkt im Schönbornpark (Eingang zum Volkskundemuseum). Weil Experimente und Aktionen Raum brauchen. Weil wir uns mit beyond words den öffentlichen Raum für künstlerische Projekte erobern, erdichten und verdichten wollen. (Bei Schlechtwetter treffen wir uns im Volkskundemuseum.)

TEILNAHME
Workshop auf Deutsch mit Übersetzung in ÖGS. Für Teilnehmerinnen und Teilnehmer jeden Alters. Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich. Aufgrund begrenzter TeilnehmerInnenzahl ist eine Anmeldung per Online-Formular erforderlich.

Videolupe © Orhan Kipcak