3.8.2018
21:00
FILM

FIONA RUKSCHCIO: < COMMON.PLACES 2 > (WIEN-PREMIERE)




29 Menschen berichten über ihren ganz »normalen« Belästigungsalltag – jeweils am Ort des Geschehens, direkt in die Kamera gerichtet. Ihre Erzählungen hinterlassen Unbehagen. Zugleich sind sie facettenreich und ermutigend: Kreativität und Irritation, Mut und Aufmüpfigkeit, Solidarisierung und gemeinsame Aktion machen deutlich, dass niemand mit sexueller Belästigung und sexuellen Übergriffen alleine ist. 77 Minuten Empowerment pur.

Knapp 20 Jahre nach ihrem Dokumentarfilm #1: (COMMON PLACES) (Preis für Innovatives Kino, Diagonale 2000) veröffentlicht Fiona Rukschcio die Fortsetzung in Form einer Oral History großer und kleiner, in jedem Fall aber untolerierbarer sexueller Alltagsübergriffe. Das Patriarchat hat inzwischen seinen Einflussbereich ausgedehnt, nun auch auf den virtuellen Raum, wo ganz bequem vom Sofa aus alltägliche Angriffe nicht nur gegen Frauen* geführt werden.

Wir freuen uns, in Kooperation mit an.schläge die Wien-Premiere von < COMMON.PLACES 2 > (CROSSING EUROPE Award – Local Artist 2018) präsentieren zu dürfen und damit an die Personale für Fiona Rukschcio bei dotdotdot 2015 anzuschließen.

Filmlänge 77 min Filmgespräch Fiona Rukschcio, Elke Krasny & Ulli Weish Moderation Daniela Ingruber Übersetzung Martina Kichler (ÖGS) Barrierefrei Moderation mit Übersetzung in Gebärdensprache (ÖGS) • Film mit deutschen Untertiteln (HoH)